Leistungen
img_5965_klein
img_5975_kl
p101004_klein
p1010073_klein

Unser Therapieangebot für Sie:

Eine optimale Versorgung in einer freundlichen und aufgeschlossenen Atmosphäre steht bei uns im Vordergrund.

Die logopädische Behandlung umfasst Anamnese, Diagnostik, Beratung und Therapie von Sprach- und Sprechstörungen.
Nach einer ausführlichen Anamnese und Diagnostik schließt sich eine individuell und gemeinsam geplante Therapie an.

Die Therapieinhalte und – ziele sollten unserer Meinung nach für den Patienten und seinen Angehörigen transparent und nachvollziehbar sein, denn auf Ihre Mitarbeit legen wir sehr viel Wert.

Gerne sind wir zu einem Beratungsgespräch zu allen aufgeführten Störungsbildern bereit.


In unserer Praxis werden folgende Störungsbilder behandelt:

  • Sprachentwicklungsstörungen und -verzögerungen im Kindesalter, z.B. Dyslalien (Aussprachestörungen, wie Lispeln), eingeschränkter Wortschatz, Dysgrammatismus, eingeschränktes Sprachverständnis
  • Sprech- und Sprachprobleme bei Hörstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen
  • Lese- und Rechtschreibstörungen
  • Stimmstörungen bei Kindern und Erwachsenen
  • Stottern und Poltern bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Näseln
  • Neurogene Sprachstörungen, z.B. Aphasie nach Schlaganfall oder Unfall mit Hirnschäden
  • Neurogene Sprechstörungen, z.B. Dysarthrie bei neurologischen Erkrankungen (ALS, MS, Parkinson)
  • Schluckstörungen
  • Zustand nach Kehlkopfentfernung
  • Zustand nach Operation im Mund- und Rachenraum

Nähere und ausführliche Informationen zu den einzelnen Störungsbildern, finden sie unter dem link der dbl-Homepage
oder Sie rufen einfach an und kommen zu einen Informations-
und Beratungsgespräch bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Ein Rezept für die logopädische Behandlung erstellen Ihnen verschiedene Fachärzte, zum Beispiel HNO-Ärzte, Phoniater, Linguisten, Neurologen, Kinderärzte oder auch Kieferorthopäden, mit denen wir regelmäßig in Kontakt treten werden.

Die Therapie findet in der Regel 1-2 mal wöchentlich für á 45 Minuten statt. Einen Termin bekommen Sie nach Vereinbarung, alle Krankenkassen sind zugelassen und auch Hausbesuche sind möglich.